Footer Text: Musik - Vorwort TV - PC - Festplatte Ich möchte gern Mitschnitte von gewissen HD-TV-Sendungen auf meinem PC zum Anschauen, Verarbeiten und Speichern in einem Archiv für zukünftige Verwendung erzeugen. Der Mitschnitt von HD-Programmen ist nur für die 3 öffentlichen TV-Programme HD-ARD, HD-ZDF und HD-Arte (HD 720p) erlaubt und ohne Einschränkungen möglich. Daher kann man den Mitschnitt auch direkt auf dem PC machen. Alle privaten HD-Programme sind 1. kostenpflichtig 2. je nach Sender sind viele Dinge verboten: kopieren, time-shifting, Werbung rausschneiden oder mit Schnelltaste überspringen, ... Es wird ein hoher, technischer Aufwand getrieben von den beteiligten Industriefirmen, diese Gesetze durchzudrücken auf dem Markt gegenüber dem Kunden. (mehr darüber später unter Urheberrechtsschutz). Cinergy HTC Stick HD Ich habe den USB-Stick Cinergy HTC Stick HD von Terratec gekauft und ihn getestet. Er emfängt TC analog, DVB-T (HD) und DVB-C (HD). Ich kann damit sowohl die TV-Sendungen von ARD HD, ZDF HD und Arte HD als auch die analogen Sender auf dem Kabel und die freien digitalen Sender von Kabel Deutschland auf dem PC ansehen und auch mitschneiden. Der Stick eignet sich auch für den Urlaub, da ich auch DVB-T (überall Fernsehen, da Übertragung durch die Luft) an jedem Notebook empfangen kann (kleine Antenne ist auch dabei). Ferner kann ich analoge Videos über eine analog-Weiche bestehend aus Video und Audio-Stereo über Cinch-Stecker mit dem Stick digitalisieren kann. Das passt sehr gut zu meinem (uralt) analog- Camcorder, von dem ich irgendwann - wenn benötigt (und noch brauchbar) - Videos der Jahre 1995 bis ca. 2001/02 in die Neuzeit als digitalen File retten kann. Ich kann die aufgenommenen Videos jederzeit mit VDL 17 nachbearbeiten, um die Werbung raus, Anfang und Ende wegzuschneiden. Leider dauert das so seine halbe oder volle Stunde, trotz Smart Render oder Smart Copy. Dafür ist dann auch gleich eine Formatwandlung auf mp4 oder m2ts eingeschlossen. Es gibt Programme speziell für diesen Zweck, die das Videomaterial überhaupt nicht anfassen, sondern nur die Adressen der Datenfiles ändern, um ein komplettes Video zu erstellen. Dabei wird das original Aufnahme Format nicht gewandelt sondern  nur neu zusammengesetzt aus Einzelstücken. Das geht, weil nur GOP-Gruppen genau geschnitten wird. HD Videos kann ich im Format mpg oder ts abspeichern. Für PAL-Videos liegt ein Schnittprogramm bei. Für HD-Videos muß man wohl das kostenpflichtige Programm DVR Studio HD von Haenlein-Software einsetzen, wenn sich die Zeitersparnis lohnt. TV - PC Festplatte